Samstag, 31. Dezember 2016

Silvesterparty

Der letzte Tag des Jahres - mein letzter Post für dieses Jahr

Die Vorbereitungen für heute Abend sind abgeschlossen, der Sekt ist kaltgestellt ;-)




Es war ein aufregendes Jahr für mich. Ich habe nach langem hin- und her überlegen den Entschluss gefasst einen eigenen Blog zu starten. Mit dem Optimieren bin ich noch nicht am Ende ;-)





Es fällt mir immer mal wieder das ein oder andere ein und auf, was noch verbessert werden muss, oder geändert werden muss.  



Ich freue mich über jeden der mich hier gefunden hat und den ein oder anderen lieben Kommentar hier hinterlässt :-)

Ich wünsche Euch einen tollen Abend, eine großartige Silvesterparty heute Abend, einen fantastischen Start ins neue Jahr.




Für die Party heute Abend habe ich dieses "Silvester to go"-Set gebastelt


als kleines Goodie für die Gäste




Gesehen hatte ich die Verpackung bei 


auf Ihrem Youtube-Kanal als Wellnessboxverpackung. Etwas wurde es von mir umfunktioniert, und eine Silvesterbox ist entstanden












Ich wünsche Euch alles Gute für das neue Jahr

Wir hören uns in 2017 wieder :-)

Liebe Grüße
Tanja




Samstag, 24. Dezember 2016

* Adventszauber Nr. 24 *

Heute öffnet sich das letzte Türchen meines Adventszaubers

So viele Päckchen habe ich euch gezeigt, und so über das ein oder andere bei uns geplaudert 



Es hat Spaß gemacht, mir den Kalender auszudenken


und auch den ein oder anderen Kommentar von euch zu lesen


Sicher gibt es so etwas im nächsten Advent wieder ;-)






Ich wünsche Euch ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben

Liebe Grüße
Tanja


Freitag, 23. Dezember 2016

* Adventszauber Nr. 23 *



Hoffe Ihr habt etwas Zeit mitgebracht ;-)
Heute gibt es hier mal eine schöne Geschichte zu lesen, die vielleicht etwas zum Nachdenken anregt :-)

Marie und der Sinn der Weihnacht
Marie war endlich groß genug und durfte den Weihnachtsbaum mit ihrem roten Bollerwagen holen. Schon das ganze Jahr wartete sie auf diesen Tag, 
den Tag vor Heiligabend. 
Alle Türchen, bis auf eins, hatte sie schon geöffnet. Warm eingepackt machte sie sich auf den Weg. Sie sah luftige Schneeflocken hernieder tanzten, alles um sie herum wurde ganz weiß, aber keiner außer Marie bemerkte dieses Schauspiel der Natur, denn die Menschen hetzten durch die Fußgängerzone, als wären sie auf der Flucht. 

,,Warum haben es alle so eilig?“, dachte Marie. Sie hielt inne und fragte sich: ,,Wenn alle so rennen, dann muss Weihnachten doch wichtig sein. Aber was bedeutet den Menschen Weihnachten wirklich?“ Deswegen beschloss Marie, einige Passanten, die sie auf ihrem Weg traf, eben dies zu fragen. An Marie hetzte eine Dame im Pelzmantel vorbei, die sich – oh Wunder – stoppen ließ. ,,Warum rennen sie so?“ wollte Marie wissen. ,,Ich brauche noch acht Geschenke für meine nervigen Enkel. Egal was! Dabei will ich natürlich Rabatte abstauben. Aber jetzt muss ich weiter“, antwortete die Dame ganz außer Atem. Eigentlich wollte Marie ihr ,,Frohe Weihnachten“ wünschen, 
aber das hatte sich wohl erledigt.

Marie stapfte weiter durch den Schnee und roch schon vom weiten das leckere Weihnachtsgebäck. Sie konnte dem süßlichen Geruch von Nüssen und Zimt nicht widerstehen und betrat eine Bäckerei. Hinter der Theke stand der Bäckermeister persönlich, der fröhlich Weihnachtslieder sang. Sie kaufte ein Lebkuchenherz und versäumte es nicht, auch dem Bäcker ihre Frage zu stellen. Wie aus der Pistole geschossen, antwortete dieser: ,, Umsatz natürlich, Mädchen. Mein Geschäft boomt. Die heutigen Hausfrauen backen nicht mehr. Sie kaufen alles fertig: 
Plätzchen, Christstollen,…“ Diese Antwort entmutigte Marie noch mehr, sie bezahlte 
und ging entrüstet aus der Bäckerei.

Sollte das tatsächlich alles sein: Weihnachten als Fest der lieblosen Geschenke? Der Rabatte und des Umsatzes? Hatte ich nicht im Religionsunterricht gehört, dass wir an Weihnachten Jesus Geburt feiern und zum Zeichen der Liebe Familie und Freunden uns etwas schenken.

Marie ging weiter, denn inzwischen war es dunkel geworden und der kalte Wind wehte heftig über den Schnee. Endlich war sie bei den Weihnachtsbäumen angekommen. Marie entschied sich für einen kleinen Tannenbaum, ein Mann hob ihn in ihren Bollerwagen, sie bedankte sich und machte sich auf den Nachhauseweg.

Da sah sie plötzlich ein weihnachtlich geschmücktes Fenster, das durch die bunten Lichter so schön strahlte. Marie spürte die Wärme und bekam ein Glänzen in die Augen. Als Marie in ihrer Straße angekommen war, sah sie die leeren Fenster von Frau Lift. Sie hatte Frau Lift schon lange nicht mehr gesehen. War sie nicht vor einigen Wochen im Krankenhaus, dachte sie. ,,Warum nicht spontan klingeln und fragen, wie es ihr geht?“, schoss es Marie durch den Kopf. Gesagt, getan! Marie musste eine Weile warten, bis Frau Lift mit ihrem Stock an die Haustür geschlurft kam, um ihr zu öffnen. ,,Wie schön, Marie, dass du mich besuchst. Ich hatte schon lange keinen Besuch mehr. Komm doch rein und probiere meine selbstgebackenen Vanillekipferl!“, wurde sie fröhlich begrüßt.

Frau Lift zündete vier Kerzen am Adventskranz an und beide genossen die leckeren Vanillekipferl. ,, Ich brauch‘ halt so lange, um zu laufen, weil das Rheuma meinen Beinen zu schaffen macht“, entschuldigte sich Frau Lift. Marie spürte, wie sie sich im ruhigen Kerzenlicht bei der warmherzigen Nachbarin wohl fühlte. ,,Freuen sie sich auch auf Weihnachten?“, wollte Marie wissen. Frau Lift schüttelte den Kopf und erzählte schweren Herzens: ,,Du weißt, dass ich schon lange Witwe bin, aber nun ist im Frühjahr auch noch mein einziger Sohn gestorben. Die meisten freuen sich auf Weihnachten, aber ich fürchte mich davor, denn ich bin allein. Das Fest der Liebe, wie Weihnachten genannt wird, ist am schönsten in Gesellschaft.“

Marie hörte Aufmerksam zu. „War dieser Besuch nicht schon ein Stückchen Weihnachten“, dachte sie.


Marie bedankte sich für die Vanillekipferl und verabschiedete sich. Sie ging nach Hause und fragte ihre Eltern, ob Frau Lift nicht bei ihnen Weihnachten mitfeiern könnte. Die Eltern sagten mit einem Lächeln: ,,Ja, Marie, das ist eine gute Idee! Und wir stellen inzwischen den Baum auf und schmücken ihn festlich.“ Marie lud also Frau Lift ein und half ihren Eltern danach noch beim Baumschmücken. Mit all den Lichtern und den Kugeln sah er wunderschön aus und verbreitete eine weihnachtliche Stimmung im Wohnzimmer. Gemeinsam feierten sie Weihnachten mit Frau Lift und der kleinen, weihnachtlich geschmückten Tanne, die Marie mit ihrem Bollerwagen geholt hatte. „Ja, das ist der wahre Sinn von Weihnachten. Dass man beisammen ist und für einander da ist“, sagte Marie glücklich.

Samanta Rizzo

☆☆☆☆☆


Türchen Nr. 23 öffnet sich 





Wünsche Euch einen entspannten Freitag

Liebe Grüße
Tanja

Donnerstag, 22. Dezember 2016

* Adventszauber Nr. 22 *

Heute kurz und knapp ;-)

Für mich endlich der letzte Arbeitstag in dieser Woche, es gibt noch einiges zu erledigen


Kästchen Nr. 22 öffnet sich





Nur noch zwei Kästchen übrig :-)


Wünsche Euch einen schönen Donnerstag

Liebe Grüße
Tanja

Mittwoch, 21. Dezember 2016

* Adventszauber Nr. 21 *


Heute ist schon der 21. Dezember

Habt Ihr schon Eure Geschenke verpackt?

Wisst Ihr schon was es zu Essen gibt ?

Ist Eure Tischdeko schon fertig ?


Fragen über Fragen ... 

Geschenke sind noch unverpackt - aber immerhin habe ich schon Test-Film und Geschenkpapier besorgt ;-)

Zu Essen gibt es bei uns an Heiligabend Raclette,
da wir in diesem Jahr eine große Runde sind, und Raclette sich prima vorbereiten lässt

Tischdeko ist in Arbeit
einen kleinen Vorgeschmack kann ich Euch schon einmal zeigen





Es wird goldig in diesem Jahr ;-)


Wenn vielleicht mal irgendwann die Sonne noch rauskommt, in diesem Monat, kann ich Euch auch den gedeckten Tisch mal zeigen ;-)


☆☆☆☆☆


Türchen Nr. 21 öffnet sich bzw. Kästchen Nr. 21





Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch

Liebe Grüße
Tanja





Dienstag, 20. Dezember 2016

* Adventszauber Nr. 20 *

Heute habe ich mal ein kleines Rätsel für Euch zum Schmunzeln ;-)

(Für den Fall, dass Ihr vor lauter Weihnachtsstress nichts zum Lachen habt ;-))


Du fährst mit dem Auto in einer konstanten Geschwindigkeit. 
Auf deiner rechten Seite befindet sich ein Abhang. 
Auf deiner linken Seite fährt ein riesiges Feuerwehrauto mit der gleichen Geschwindigkeit. 
Vor dir galoppiert ein Schwein, welches größer ist als dein Auto 
und du kommst nicht vorbei. 
Gleichzeitig verfolgt dich ein Hubschrauber in Bodennähe. 
Das Schwein und der Hubschrauber haben genau die gleiche Geschwindigkeit wie du. Was unternimmst du, um aus dieser ausweglosen Situation gefahrlos zu entkommen?


☆☆☆☆☆

Vom Kinderkarussell absteigen und weniger Glühwein trinken.



So alle mal gelacht ? ;-)  Ich fand es total witzig, habe es meiner Tochter vorgelesen, mh , naja also Geschmäcker sind verschieden ... 😂


so heute ist Türchen Nr. 20 an der Reihe - noch viermal schlafen ;-)

In dieses Päckchen hatte ich eine weiße Butterbrottüte gesteckt und oben mit einem Band zugebunden. 


Eine ratzfatz-Box, hat was von einer Pommestüte.

Ratzfatz aber auch deshalb, weil ich mir das Video bei youtube in Englisch angesehen habe,
am Anfang bin ich noch mitgekommen ... dann musste ich meine eigene Variante kreieren,
irgendwo mitten im Video habe ich den Anschluss verpasst ;-)

Aber gut, der Kreativität eben freien Lauf gelassen ;-)


Wünsche Euch einen schönen Dienstag

Liebe Grüße
Tanja

Montag, 19. Dezember 2016

* Adventszauber Nr. 19 *


Wir starten in die letzte Woche vor Heiligabend 

☆Christmas-Countdown☆


Päckchen Nr. 19 heute mal oben zu öffnen










Wünsche Euch einen entspannten Start in die neue Woche

Lasst Euch nicht stressen - es ist doch nur Weihnachten ;-) - Fest der Liebe, Zeit für die Familie, besinnliche Stunden, Gemeinsamkeit 


☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆

Das schönste Geschenk, das man einem lieben Menschen machen kann,
 ist, ihm Zeit zu schenken

☆☆☆☆☆

Liebe Grüße
Tanja

Sonntag, 18. Dezember 2016

* Adventszauber Nr. 18 *



Es ist Advent
Schaust du aus dem Fenster raus,
da sieht es kalt und düster aus
☆☆☆
Doch auf dem Tisch ein Lichtlein brennt,
dann weißt du gleich, es ist Advent
Denn es zeigt dir der Kalender,
vier Kerzen brennen im Dezember
☆☆☆
Bei Nüssen, Äpfeln, Tannenzweigen,
erklingen Flöten, Harfen und auch Geigen
Denn diese vier besonderen Kerzen,
schaffen Licht in deinem Herzen
☆☆☆
Wenn am Himmel Engel singen,
wenn ihre Stimmen hell erklingen
Wenn es draußen endlich schneit,
dann kommt des Jahres schönste Zeit
☆☆☆
Und diese Zeit, die jeder kennt,
ist im Dezember, der Advent
Besinnlichkeit bei Kerzenlicht,
aus allen Herzen Freude spricht
Hast du den Engelsklang vernommen,
dann wird das Christkind bald schon kommen.

Verfasser unbekannt




☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆

Heute dürfen wir schon Türchen Nr. 18 öffnen, der Platz an dem der Kalender steht wird immer leerer, es sind nicht mehr viele Kästchen übrig.






Für dieses Kästchen habe ich auch mal wieder eine Bastelanleitung für Euch:


Ihr benötigt 
für das Kästchen Designpapier mit den Maßen 15cm x 15cm
für den Deckel Designpapier 8,3cm x 8,3 cm

Das Papier für das Kästchen wird gefalzt bei 5cm und 10 cm
drehen und noch einmal bei 5cm und 10cm
so dass Ihr neun gleich große Quadrate erhaltet
die äußeren Quadrate werden jeweils diagonal eingeschnitten, wie auf der Abbildung unten

Die Ecken werden jeweils umgeklappt, nach außen und innen abwechselnd, ähnlich wie bei einem Windrad.
Festkleben und schon fertig ;-)



Für den Deckel das Papier falzen bei jeweils 1,5 cm rundherum, einschneiden, Klebelaschen festkleben.

Und schon ist euer Kästchen fertig :-)

Viel Spass beim Nachbasteln.

Wünsche Euch einen schönen 4. Advent 

Liebe Grüße
Tanja








Samstag, 17. Dezember 2016

* Adventszauber Nr. 17 *


Trotz unwinterlichem Wetter ist doch tatsächlich schon der 4. Advent an diesem Wochenende.

Habt Ihr schon einen Weihnachtsbaum gekauft ?
Oder steht er vielleicht sogar schon im Wohnzimmer ?

Bei uns wird er erst am 23. aufgestellt und geschmückt.
Jetzt machen es mittlerweile die Kids, ich bin nur für die verzwickte Lichterkette zuständig,
nebenbei läuft Weihnachtsmusik ...


Was habt Ihr immer für ein Bäumchen, ein kleines im Töpfchen, oder einen großen
 bis an die Decke ?
Oder vielleicht ein Bäumchen mit Charakter ;-) 


Wir haben immer einen großen Baum, der im Auto auf der Heimfahrt nach dem Kauf immer irgendwie noch wächst ;-)
Meistens muss die unterste Reihe der Äste noch einmal abgeschnitten werden, weil er irgendwie dann doch nicht in die Ecke ins Wohnzimmer passt.

Wenn es dann zu Hause nach Nadeln und Harz duftet, die Lichter angehen und Weihnachtsmusik läuft, dann kommt endlich Weihnachtsstimmung auf

☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆




Heute ist Türchen Nr. 17 an der Reihe

Das sah bei uns heute so aus: 



wünsche Euch einen schönen Samstag

Liebe Grüße
Tanja

Freitag, 16. Dezember 2016

* Adventszauber Nr. 16 *

Freitag, das 4. Adventswochenende wird eingeläutet.


Mir kommt es gerade so vor, als hätten wir gerade eben die erste Kerze am Adventskranz angezündet



Türchen Nr. 16 öffnet sich ;-)
Heute etwas versteckt unter einer Klappe






Startet gut ins Wochenende

Liebe Grüße
Tanja